Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

"Berlin sagt danke" – Gottesdienst zur Würdigung des ehrenamtlichen Engagements in der Pandemie

Datum
Sonntag, 22. August 2021, 10:00 Uhr
Ort
Open-Air-Bühne an der Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin
Mitwirkende
Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein
Preis
Eintritt frei

Die Open-Air-Bühne, die im Rahmen des „Kultursommer auf dem Breitscheidplatz“ neben der Gedächtniskirche stehen wird, bietet die Gelegenheit, den Gottesdienst im Freien mit viel mehr Menschen zu feiern, als dies zurzeit im Kirchenraum möglich wäre. Denn es sind so viele, die sich gerade in dieser Zeit besonders für andere Menschen eingesetzt haben und dies weiterhin tun: in den Impfzentren und beim Verteilen von Lebensmitteln, während die Laib-und-Seele-Ausgabestellen geschlossen waren; mit vielen kreativen Ideen in der während des Lockdown besonders wichtigen Nachbarschaftshilfe oder in Sportvereinen mit Online-Angeboten und im Kontakt-Halten zu den Kindern und Jugendlichen, in Kirchen- wie auch in Moscheegemeinden, die in ihre jeweiligen Communities hinein für Informationsvermittlung gesorgt haben, bei der Bahnhofsmission und in all den vielen ehrenamtlichen Aufgabengebieten, wo die Arbeit trotz Kontaktbeschränkung und Homeoffice weitergehen musste und weiter gegangen ist, z. B. in den Gruppen von Amnesty International. 

Bei der Werbung für diesen Gottesdienst werden wir unterstützt vom Newsletter „Ehrensache“ des Berliner Tagesspiegel. Senat und Abgeordnetenhaus von Berlin haben mit einem Aktionstag am 19. Juni, ebenfalls unter der Überschrift „Berlin sagt danke!“, das ehrenamtliche Engagement gewürdigt. Die zentrale Veranstaltung fand als Livestream statt. Diverse Kultureinrichtungen beteiligen sich in den Folgewochen, zum Beispiel mit freiem Eintritt für Ehrenamtliche: berlin-sagt-danke Zwei Monate später bietet der Gottesdienst Gelegenheit zur direkten Beteiligung.   

Berlin wurde vom Brüsseler European Volunteer Centre für das Jahr 2021 zur "Europäischen Freiwilligenhauptstadt" ernannt. Viele haben dies persönlich mit Leben gefüllt. Viele zeigen, was Freiwilligenarbeit bewirken kann – und wie gut sie tut, für andere, für die Gemeinschaft und auch für die Aktiven selbst. Ihnen allen soll in diesem Gottesdienst öffentlich gedankt werden mit Beispielen aus der Praxis und mit fröhlicher Musik – und mit allen, die in diesen Dank einstimmen möchten.

Ulrike Trautwein, Generalsuperintendentin des Sprengel Berlin der EKBO
Martin Germer, Pfarrer an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche