Veröffentlicht von Bettina Berndt am Mi., 19. Aug. 2020 13:58 Uhr

Sport und Spiritualität trotz Corona: "JOGGEN MIT ANDACHT"

jeden Mittwoch ab 19:45 Uhr im Humboldthain Berlin-Wedding  

Auch Spaziergänger oder Fahrradfahrer mit Wasserflaschen sind willkommen. Treffpunkt ist wie stets um 19:45 Uhr auf der Fußgängerbrücke an der Hochstraße, Nähe Einmündung Böttgerstraße.

Die Initiative "Sport und Spiritualität trotz Corona: JOGGEN MIT ANDACHT" startete mit zwölf Teilnehmenden bereits am 12. August. Sie findet statt an jedem Mittwoch ab 19:45 Uhr, im Humboldthain Berlin-Wedding. Je nach Interesse und Kondition wird einmal, zweimal oder dreimal der Humboldthain umrundet (vgl. Lageplan im Anhang), spätestens bis 20:15 Uhr.

 Um 20:15 Uhr beginnt auf dem straßenseitigen Platz vor der Evangelischen Himmelfahrtkirche am Humboldthain (vgl. nebenstehendes Foto) eine Kurzandacht unter freiem Himmel statt.
Die spirituell-sportliche Jogging-Initiative hat der Berliner Rechtsanwalt Dr. Robert Weber zusammen mit Mitgliedern des Regionalen Chores der Evangelischen Kirchengemeinden am Gesundbrunnen ins Leben gerufen.

Nähere Info / Kontakt: mail@ra-drrw.de

 ZUM HINTERGRUND:

 Am vergangenen Mittwoch, dem 12. August 2020, startete erstmals “Joggen mit Andacht”. Trotz großer Hitze trafen sich Jogger, Fahrradfahrerinnen, Fahrradfahrer und Spaziergänger vom Gesundbrunnen abends im Humboldthain und umrundeten ihn teilweise mehrfach und in unterschiedlichem Tempo. Robert Weber informiert dazu: „Ein völlig ungeübter Läufer lief in Sandalen, wurde zwischendurch von irgendjemandem angerufen, lief während seines Telefonats weiter und war dennoch am Ende wohl der schnellste Jogger von allen. Einige Fahrradfahrer fuhren gemächlich nebeneinander her, plauderten miteinander und reichten nach Bedarf einigen ächzenden Joggern Wasserflaschen. Auch Spaziergängerinnen waren dabei. Das Ziel für alle Teilnehmenden war der straßenseitige Platz vor der Himmelfahrtskirche. Für etwa fünf Minuten richtete dort Pfarrer Günter Krause von der Evangelischen Kirchengemeinde Am Humboldthain zum vereinbarten Zeitpunkt - 20:15 Uhr - das Wort an die insgesamt rund zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter freiem Himmel. Er machte treffende Bemerkungen zur Natur des Humboldthains und verkündigte einige Denk- und Hoffnungsanstöße. Die gesamte Aktion kam gut an und wird nun jeden Mittwochabend stattfinden. Mehrere Teilnehmer erklärten sich spontan bereit, in den nächsten Wochen auch einmal eine Andacht zu halten. Natürlich kann jeder mitjoggen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich“.

Seinen Beweggrund für die Initiative begründet Weber so: „Da Singen coronabedingt so schwierig und teilweise unmöglich geworden ist, war ich auf der Suche nach etwas anderem, was sich gut in den Alltag berufstätiger Menschen einfügt. Ich verspreche mir von dieser Aktion einen Ansporn, mich körperlich fit zu halten und zugleich meine Gedanken zu sortieren“.

 Willkommen, dabei sein, weiter sagen!
Foto: Angela Monika Arnold / CC BY-SA 2.0 DE (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)

 

Kategorien Aktuelle Ereignisse