Veröffentlicht von Bettina Berndt am Mo., 19. Nov. 2018 07:30 Uhr

Seit über 30 Jahren gibt es in der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Karow integrative Gemeindegruppen, in denen sich Menschen mit Behinderung und Nichtbehinderte treffen.

Zu diesen Gruppenangeboten sind Menschen mit körperlichen, geistigen und psychischen Behinderungen, Angehörige und Eltern behinderter Kinder sowie Nichtbehinderte herzlich eingeladen.

Es finden wöchentliche und monatliche Kreise, pro Jahr zwei thematische Wochenendrüstzeiten für Körperbehinderte und Nichtbehinderte, Gottesdienstgestaltungen, Gesprächsabende sowie Tagesunternehmungen in Berlin statt.

Die Angebote werden von Interessierten aus einem weiten Umkreis (von Potsdam bis Lobetal) genutzt, da diese Arbeit in dieser Form nicht nur im kirchlichen Raum einzigartig ist. Die integrativen Veranstaltungen werden auch von vielen Teilnehmern wahrgenommen, die nicht der Kirche angehören, und die durch diese Gemeindearbeit Interesse und Zugang zu Kirche und gelebtem Gottesvertrauen finden. In den letzten Jahren entwickelte sich eine übergreifende Familienarbeit, in der nicht nur die Teilnehmer der verschiedenen Behinderten-Kreise einbezogen wurden, sondern auch Kinder des Kinderchores und der Kindergemeinde mit ihren Eltern und auch Familien ganz allgemein, die z. B. zum Fest in der Adventszeit kamen.

Im Oktober diesen Jahres haben wir „25 Jahre Musik und Aktion“ gefeiert, ein Angebot für Familien mit behinderten und nichtbehinderten Kindern. Seit 23 Jahren ist eine Sozialarbeiterin für die Behindertenarbeit hauptamtlich gemeinsam mit einer Vielzahl von Ehrenamtlichen tätig. Um die stark nachgefragte und gut besuchte Angebotsvielfalt fortführen und dem wachsenden Bedarf entsprechen zu können, der sich an eine überwiegend finanziell schwache Bevölkerungsschicht wendet, bitten wir um Ihre Unterstützung mit Ihrem Opfer.

Ebenso würden wir uns freuen, Sie auf diesem Wege für unsere Angebote interessieren zu können.

Kategorien Kollektenempfehlungen 2019